Neuer Kaiser in Holten

Alle vier Jahre ermittelt die BSG Holten 1308 e.V. ihren Kaiser. Alle ehemaligen Könige, die der Gilde angehören, dürfen im Rahmen eines Gildefestes auf den Rumpf eines Holzvogels schießen. In diesem Jahr suchten 14 der insgesamt 17 noch lebenden Ehemaligen ihr Glück. Nach spannendem Kampf fiel der Rumpf gegen 15.00 Uhr bei Dieter Lutz von der Stange. Kaiser und Kaiserin der Bürgerschützengilde haben repräsentative Aufgaben in der Gilde. Sie wählen keinen Hofstaat wie der amtierende König, sondern führen den Titel für die vier folgenden Jahre.

Kaiser Dieter II. Lutz und Kaiserin Heike I. Ewertz

Kaiser Dieter II. Lutz und Kaiserin Heike I. Ewertz

Könige der BSG Holten

Könige der BSG Holten

Auf die Pfänder des Vogels durften alle Mitglieder der Gilde ab 14 Jahre zielen. Die Pfänderschützen waren: Axel Tinnefeld (Krone), Jutta Tinnefeld (Zepter), Chantal Wolsing (Apfel), Sarah Staude (Kopf), Kai Bylicki (rechter Flügel), Horst- Jürgen Kühl (linker Flügel).

Auf die üblichen Böllerschüsse zur Eröffnung und zum Abschluss des Schießens wurde in diesem Jahr verzichtet, um damit die Verbundenheit mit den Marsberger Schützen zum Ausdruck zu bringen, deren Schützenkönig durch umherfliegende Teile einer Böllerkanone tödlich verletzt wurde.

Bei schönem Wetter, Grillfleisch und kühlen Getränken konnte die Gilde ein gelungenes vereinsinternes Fest  im und um das Kastell feiern.

Barbara Oesterbeck

Comments are closed.