Nachtwächter bringen Schild der Nachtwächter- und Türmerzunft ans Kastell Holten

In nunmehr dreißigjähriger Tradition ziehen die Nachtwächter an den vier Adventssamstagen durch das weihnachtliche Holten. Fast genauso lange her ist die Gründung der Europäischen Nachtwächter- und Türmerzunft, die 1987 in Ebeltoft in Dänemark gegründet wurde. Ihr gehören 63 Orte mit 157 Nachtwächtern und Türmern aus ganz Europa und so auch die drei Holtener Nachtwächter an.  Wie es in der Satzung heißt, pflegt die Zunft die Tradition und das Brauchtum der Nachtwächter und Türmer. Ein weiteres Ziel ist die Pflege und Förderung der Verbindung zwischen den Heimatorten und den europäischen Ländern. Die Zunft bemüht sich um die Erhaltung und Verbreitung des Volksgutes der Nachtwächter und Türmer.

Zum Jubiläum werden am Nikolauswochenende sowohl der Zunftmeister als auch der stellvertretende Zunftmeister in Holten anwesend sein und mit den drei Holtenern die abendliche Runde durch den alten Stadtteil gehen.

Bereits 2002 wurde auch die Stadt Oberhausen Mitgliedsort in der Zunft. Darauf weist am Kastell Holten eine kleine Tafel neben der Eingangstüre hin. Nachdem das alte Schild am Kastell schon sehr verwittert war, konnte jetzt im Beisein der Nachtwächter und einiger Mitglieder der Bürgerschützengilde Holten 1308 e.V. als „Hausherr“ des Kastells eine neue Tafel angebracht werden. Nun sind Oberhausen Holten und das Kastell wieder gut als Zunftmitglied zu erkennen.

2014_nachtwaechter_0012014_nachtwaechter_0022014_nachtwaechter_003

Barbara Oesterbeck

Comments are closed.