Nikolaus I. regiert in Holten!

Nach zähem Kampf mit dem Holzvogel gab dieser erst um 17.10 Uhr nach 537 Schuss am Montag, 24. Juni nach. Nikolaus Stepper heißt der glückliche Schütze. Zur Königin erwählte er Christel Hipp. Gemeinsam mit dem bereits am Samstag ermittelten Prinzenpaar Bastian Seide und Sarah Staude regieren sie nun für ein Jahr die BSG Holten 1308 e.V.

Nikolaus I. Stepper und Christel I. Hipp

Nikolaus I. Stepper und Christel I. Hipp

Bastian I. Seide und Sarah I. Staude

Bastian I. Seide und Sarah I. Staude

Weitere Pfänderschützen waren: Manuel Kuckuck (Krone), Jürgen Krüger (Zepter), Günter Skawran (Apfel), Jürgen Rauenhoff (Kopf), Jürgen Flori (rechter Flügel), Dieter Hipp (linker Flügel). Dem Wettkampf um die Königswürde stellten sich drei Schützen. Mit dem 160. Schuss auf den Rumpf war das Schießen entschieden: Die Throngesellschaft um Nikolaus Stepper und Christel Hipp vervollständigen die Kammerpaare Doris Stepper und Dieter Hipp, Carmen und Udo Weigl, Lore und Bernd Kanthofer sowie Marion Matten und Jürgen Flori. Adjutantin des Prinzenpaares wurde Larissa Ecke.

Die Pfänderschützen unter den Jungschützen waren: Marc Westemeyer (Krone), Stephan Oesterbeck (Zepter), Katharina Oesterbeck (Apfel), Michelle Strelow (Kopf), Samantha Freitag (rechter Flügel) und Philipp Kuckuck (linker Flügel). Bastian Seide sicherte sich nach insgesamt 377 Schuss den Rumpf und wählte zur Prinzessin Sarah Staude. Beide sind schon erfahren, denn sie waren schon einmal Prinzenpaar in der Saison 2010/2011.

Auch das am Sonntag veranstaltete Bürgervogelschießen mit großem Kindersportfest war gut besucht. Bürgerkönig wurde Karl Balkierew. Den Jugendgästevogel sicherte sich Lisa Marie Donaubauer.

Am Samstag wurden neben weiteren zwei Schützen der BSG Holten 1308 e.V. besonders geehrt: Udo Weigl und Antraut Nohlen erhielten für ihre jahrzehntelange Vorstandsarbeit die Verdienstspange in Gold des Rheinischen Schützenbundes.

Mit dem traditionellen Lagerfeuer endete das Schützenfest bei Fahrtenliedern am Montagabend.

Bereits am Freitag betrat die Schützengilde ein neues Terrain. Im ausverkauften Zelt wurde die kürzeste Nacht des Jahres mit der Band Carolines Night ausgiebig gerockt.

Barbara Oesterbeck

Comments are closed.